FORUM INSOMNIA
zabawa imprezy problemy przemyślenia seks

∑ temat został odczytany 986 razy ¬
 
ROZRYWKA | Języki Obce
[niem] bajka 
[powiadom znajomego]    
Autor "[niem] bajka"   
 
shambo
 Wysłana - 27 maj 2007 23:10        | zgłoś naruszenie regulaminu

Sprawdź ile procent masz tłuszczu

Mam 2 wielkie prosby...
1. Gdyby ktos mogl uzupelnic ten tekst frazami ktore sa w nawiasach (wiem ze w niektorych wystarczy zajrzec do slownika ale z innymi jest juz gorzej)...
2. Przepisac/sparafrazować ta bajke wlasnymi slowami, tak zebym mogl sie nauczyc na pamiec, opowiedziec (czyt. wyrecytowac) i dostac zaliczenie...
_________________________________________________________________
Ein Kaufmann hatte drei .....................(synowie). ............................(Gdy) diese groB
waren, sprach der Vater: "Hier hat jeder hundert Gulden, zieht .............. (do duzego miasta) und kauft ein!" Die beiden ................................. (starsi) Bruder zogen miteinander voraus, den Jungsten lieBen sie allein, denn sie ....................................... (uwazali go za glupka). In der Stadt kaufte jeder der Beiden viele Waren und der Vater ............................(byl z nich dumny). Auf dem Weg zur Stadt sah der Jungste einen toten Menschen am Wege liegen, denn niemand wollte fur seine Beerdigung zahlen. "lch will zahlen!" sagte der Junge und lieB den Toten gleich begraben. Dann kam er daheim an und erzahlte alles seinem Vater. Dieser war aber zornig und rief: "Du bist ein schlechter Kaufmann, .............................. (gdy jeszcze
raz tak postapisz/zrobisz), jage ich dich fort.
...................(Po pewnym czasie) garb der.Vater jedem Sohn 200
Gulden und schickte sie aus. ................ (Tym razem ojciec byl znowu zadowolony z osiagniec starszych synow). Aber der Jungste sah .................................... (przy kratach wieziennego okna) ein wunderbares Madchen. Es erzahlte weinend: "Man hat in der Stadt hundert Gulden gestohlen und glaubt, dass ich die Diebin bin. Es ist aber nicht wahr." Da ging der Junge vors Gericht, gab hundert Gulden und das Madchen war frei. Es gab dem Jungen einen goldenen Ring und sprach: "Daran will ich dich erkennen!"
Der Junge zog frohlich nach Hause und erzahlte alles seinem Vater. "Aus dir wird nichts!" rief der Vater zornig, "packe dich fort aus meinen.Augen, .....! (zebym cie ngdy wiecej me widzial) Der arme Junge musste fort.
Da kam ein alter Mann .................... (do niego) und fragte: "Warum bist du so traurig?" Der Junge erzahlte ihm sein Schicksal. Der Alte trostete ihn und sprach: "Wenn du mir ................(obiecasz) .................................... (po siedmiu latach) die Halfte zu geben von allem, was du hast, so will ich dir ein groBes Gluck verschaffen." - "lch tue es gern ....................!" (z calego serca) erwiderte der Junge. "So eile in die Hauptstadt, denn die Konigstochter sucht.................... (kandydata) fur ihren Mann. Schon viele Grafen und Ritter, ja auch Fursten hatten urn ihre Gunst geworben, allein vergebens. Da erschien auch der Junge, und kaum hatte die Konigstochter den Ring an......................................... (jego palcu) erblickt, so rief sie freudig: "Das ist der rechte!" fasste seine Hand, fuhrte ihn zum Konig und sprach: "Vater segne uns!" Die Hochzeit wurde mit groBer Pracht gefeiert, und der Junge .................... (zostal krolem po smierci swojego tescia).
Er lebte in Friede und Freude.
_____________________________________________________
Uprzejmie prosze i z gory dziekuje komukolwiek kto sie tego podejmie...

 
Yogi
figlarny skrzat %-)
 Wysłana - 27 maj 2007 23:50      [zgłoszenie naruszenia]

Ein Kaufmann hatte drei So:hne. Als diese groB
waren, sprach der Vater: "Hier hat jeder hundert Gulden, zieht in eine groBe Stadt und kauft ein!" Die beiden Ą:lteren Bruder zogen miteinander voraus, den Jungsten lieBen sie allein, denn sie fanden Ihn Dumm. In der Stadt kaufte jeder der Beiden viele Waren und der Vater war Stolz auf Sie. Auf dem Weg zur Stadt sah der Jungste einen toten Menschen am Wege liegen, denn niemand wollte fur seine Beerdigung zahlen. "lch will zahlen!" sagte der Junge und lieB den Toten gleich begraben. Dann kam er daheim an und erzahlte alles seinem Vater. Dieser war aber zornig und rief: "Du bist ein schlechter Kaufmann, wenn Du noch mal so was machst, jage ich dich fort.
nach einiger Zeit garb der.Vater jedem Sohn 200
Gulden und schickte sie aus. Diesmal war der vater auch zufrieden mit den So:hnen. Aber der Jungste sah bei den Gittern des Gefa:ngnises ein wunderbares Madchen. Es erzahlte weinend: "Man hat in der Stadt hundert Gulden gestohlen und glaubt, dass ich die Diebin bin. Es ist aber nicht wahr." Da ging der Junge vors Gericht, gab hundert Gulden und das Madchen war frei. Es gab dem Jungen einen goldenen Ring und sprach: "Daran will ich dich erkennen!"
Der Junge zog frohlich nach Hause und erzahlte alles seinem Vater. "Aus dir wird nichts!" rief der Vater zornig, "packe dich fort aus meinen.Augen, Ich will Dich nie mehr sehen Der arme Junge musste fort.
Da kam ein alter Mann zu Ihm und fragte: "Warum bist du so traurig?" Der Junge erzahlte ihm sein Schicksal. Der Alte trostete ihn und sprach: "Wenn du mir versprichst nach sieben Jahren die Halfte zu geben von allem, was du hast, so will ich dir ein groBes Gluck verschaffen." - "lch tue es gern aus ganzen Herzen.!" erwiderte der Junge. "So eile in die Hauptstadt, denn die Konigstochter sucht einen Kandidaten) fur ihren Mann. Schon viele Grafen und Ritter, ja auch Fursten hatten urn ihre Gunst geworben, allein vergebens. Da erschien auch der Junge, und kaum hatte die Konigstochter den Ring an seinem Finger erblickt, so rief sie freudig: "Das ist der rechte!" fasste seine Hand, fuhrte ihn zum Konig und sprach: "Vater segne uns!" Die Hochzeit wurde mit groBer Pracht gefeiert, und der Junge ist nach dem Tot seines Schwiegervater Ko:nig geworden.
Er lebte in Friede und Freude.


2 częśc Renika zrobi...
_______________________________
 
Jeśli nie wiesz co powiedzieć to mów to niewyraźnie %-)

Meister %-)

Specjalista -
 
renika
ARTYSTKA
 Wysłana - 28 maj 2007 00:08      [zgłoszenie naruszenia]

Jak zacząłeś to skończ...
_______________________________
 
Tłumaczenia na priv.

Specjalista -
 
Yogi
figlarny skrzat %-)
 Wysłana - 28 maj 2007 00:09      [zgłoszenie naruszenia]

nie lubię kończyć...
_______________________________
 
Jeśli nie wiesz co powiedzieć to mów to niewyraźnie %-)

Meister %-)

Specjalista -
 
Jauz
 Wysłana - 28 maj 2007 12:57      [zgłoszenie naruszenia]

a mi sie niechce bledow poprawiac

 
Yogi
figlarny skrzat %-)
 Wysłana - 28 maj 2007 13:27      [zgłoszenie naruszenia]

ooo wielki wodzu Czerwona Chmuro, wskaż nam nasze błedy i oświec nasze umysły...


_______________________________
 
Jeśli nie wiesz co powiedzieć to mów to niewyraźnie %-)

Meister %-)

Specjalista -
 
shambo
 Wysłana - 28 maj 2007 13:32      [zgłoszenie naruszenia]

Nie wazne sa jakiekolwiek bledy... Wystarczy ze ktos przepisze jakimis prostymi slowami...

 
Jauz
 Wysłana - 28 maj 2007 17:19      [zgłoszenie naruszenia]

hahha big boss wrucil z silki i jest zmeczony zaduzo tego oczy mne od tego bola ja tez sie sam uczylem nikt mi niepomagal to niech *******laja do nauki kurva

 
shambo
 Wysłana - 28 maj 2007 18:22      [zgłoszenie naruszenia]

Widzisz Jauz, nikt ci nie kaze tego robic, dla kogos kto jest dobry to to tylko i wylacznie kwestia stukania w klawiature... Studiuje Anglistyke i Hispanistyke i uwierz mi ze tego sie "sam ucze" ale Niemiecki do tego grona poprostu nie dolaczy...

Dalej czekam na kogos z dobrym sercem... :D

 
Jauz
 Wysłana - 28 maj 2007 19:10       [zgłoszenie naruszenia]

to bardzo ladnie ze sie uczysz rob tak dalej ale niemiecki to taki piekny jezyk dolacz go do swojej kolekcji

[Powiadom mnie, jeśli ktoś odpowie na ten artykuł.]



 
Przegląd tygodnia

[niem] bajka